Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Karriere

Karriere

An der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln ist an der Klinik und Poliklinik für Neurologie (Direktor: Univ.-Prof. Dr. G.R. Fink) unter den Voraussetzungen des § 36 des Hochschulgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen (HG) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Universitätsprofessur W 2 für neurologische Bewegungsstörungen

zu besetzen.

Voraussetzung ist ein hervorragendes wissenschaftliches Profil auf dem Gebiet der neurologischen Bewegungsstörungen und der Tiefen Hirnstimulation. Mit der Professur verbunden sind eine Oberarztposition und die Leitung der entsprechenden Arbeitsgruppe der Klinik und Poliklinik für Neurologie. Die gewünschte Tätigkeit in Forschung, Lehre und Krankenversorgung schließt eine enge Kooperation mit der Klinik für Stereotaxie und funktionelle Neurochirurgie und der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, dem Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung sowie dem Institut für Neurowissenschaften und Medizin des Forschungszentrum Jülich und dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) mit ein. Von der Bewerberin/dem Bewerber wird eine Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Forschungsschwerpunkte und klinischen Zentren der Fakultät erwartet.

Die Bewerberinnen/ Bewerber müssen habilitiert sein oder habilitationsäquivalente Leistungen nachweisen. Weitere Voraussetzungen für eine Bewerbung sind eine erfolgreiche Drittmitteleinwerbung und umfangreiche Erfahrungen im Unterricht von Studierenden der Medizin, die Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung des Modellstudiengangs Medizin sowie des fakultätsübergreifenden, interdisziplinären Studiengangs „Neurowissenschaften“. Erwartet werden zudem die Bereitschaft und Befähigung zur Mitarbeit im Forschungsschwerpunkt Neuromodulation der Fakultät. Voraussetzung für die Bewerbung ist außerdem die Facharztanerkennung für das Fachgebiet Neurologie.

Die Medizinische Fakultät möchte eine in Forschung und Lehre hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit gewinnen. Soziale Kompetenz und ein teamorientierter Arbeitsstil werden vorausgesetzt.

Gemäß § 39 Abs. 1 HG werden Professorinnen und Professoren mit Aufgaben in der Krankenversorgung grundsätzlich in einem privatrechtlichen Dienstverhältnis beschäftigt. Die der Professur zugeordneten Aufgaben in der Krankenversorgung werden in einem gesonderten Vertrag mit dem Universitätsklinikum geregelt.

Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen von schwerbe-hinderten Menschen sind uns besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des wissen-schaftlichen Werdegangs, Auflistung der abgehaltenen Lehrveranstaltungen und sonstige Nachweise der Lehrqualifikation, Lehrkonzept, Forschungskonzept sowie Konzept der klinischen Tätigkeit, Verzeichnis der Veröffentlichungen sowie Sonderdrucke der fünf wichtigsten Publikationen nebst Zeugnissen und Urkunden)
bis 10.03.2017 an den Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln, 50924 Köln, zu richten. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Berufungsportal der Universität zu Köln (https://berufungen.uni-koeln.de).

 


 


Stellenmarkt der Uniklinik Köln:

-> Stellenmarkt