Die Neurologie

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Neurologie / Die Neurologie

Die Neurologie

Die Klinik und Poliklinik für Neurologie erfüllt universitäre Spitzenaufgaben in der Krankenversorgung, akademischen Lehre und Wissenschaft.

Eine Übersicht über die lange Tradition und Entwicklung der Klinik finden Sie hier.


In der ambulanten Versorgung werden, neben der Ambulanz mit der allgemeinen neurologischen Sprechstunde und dem 24-stündigen Notdienst, Spezialambulanzen für folgende Bereiche angeboten:

  • Neuroonkologie (Hirntumore)
  • Neuromuskuläre Erkrankungen
  • Botulinumtoxintherapie
  • Multiple Sklerose
  • Seltene neuroimmunologische Erkrankungen
  • Parkinson und andere Bewegungsstörungen
  • Tiefe Hirnstimulation
  • Demenz/Gedächtnissprechstunde
  • Zerebrovaskuläre Erkrankungen / Schlaganfall
  • Epilepsie und Narkolepsie

 

Der Direktor der Klinik und die Oberärzte bieten zusätzlich Privatsprechstunden an.

Stationär werden Erkrankungen des gesamten neurologischen Fachgebietes diagnostiziert und behandelt. Es stehen zur spezialisierten Versorgung neben den Normalstationen eine eigene neurologische Intensivstation und eine überregional-zertifizierte Schlaganfallstation (Stroke-Unit) zur Versorgung akuter Schlaganfälle neben den Normalstationen zur Verfügung. Ferner haben wir eine neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitationseinheit.

Es wird die gesamte neurologische Zusatzdiagnostik angeboten: Elektrophysiologie mit Elektroenzephalografie, Evozierte Potenzialen, Neurografie, Elektromyografie, Elektronystagmografie und –posturografie, extra- und transkranielle Doppler/Duplexsonografie, Neuropsychologie, funktionelle Bildgebung. Alle bildgebende Verfahren inclusive interventioneller Angiografien werden in der Abteilung für Neuroradiologie im Institut für Diagnostische Radiologie bzw. in der Klinik für Nuklearmedizin erbracht.

Besondere Schwerpunkte in der stationären Krankenversorgung sind:

  1. Akute Schlaganfälle (ischämischer Insult, intrakranielle Blutungen), Frührehabilitation neurologischer und neurochirurgischer Krankheitsbilder, insbesondere zerebrovaskulärer Erkrankungen
  2. Bewegungsstörungen, insbesondere Morbus Parkinson, innovative Therapien des schwersten Parkinsonsyndroms mit Tiefer Hirnstimulation, Apomorphin- und Duodopapumpentherapie
  3. Demenzdiagnostik
  4. Multiple Sklerose und andere neuroimmunologische Erkrankungen
  5. Neuroonkologie


Die Klinik hat eine ausgezeichnet evaluierte Lehre im Modellstudiengang Humanmedizin der Universität zu Köln. Sie bietet neben der Möglichkeit von Famulaturen eine strukturierte abteilungsinterne Rotation im Praktischen Jahr an. Für die Weiterbildungsassistent(inn)en bieten wir ein strukturiertes Weiterbildungscurriculum und regelmäßige Fortbildungsseminare an.

Für die niedergelassenen nervenärztlichen Kollegen werden neben dem regelmäßigen Kolloquium Klinikssymposien zu Schwerpunktthemen angeboten. Komplettiert wird das Lehrangebot durch Seminare für Patienten und medizinisches Fachpersonal.
Die Neurologie ist eine forschungsintensive Klinik.

In engen Kooperationen mit dem Forschungszentrum Jülich und dem Max-Planck-Institut für neurologische Stoffwechselforschung in Köln, konzentriert sich unsere Forschung auf folgende Schwerpunkte:

  1. Klinische und experimentelle Schlaganfallforschung einschließlich der Funktionserholung und Neurorehabilitation
  2. Bewegungsstörungen und Neuromodulation
  3. Neuroimmunologie und Neuroonkologie.

Einzelheiten zu unserer  Forschungsaktivitäten und den wissenschaftlichen Arbeitsgruppen finden Sie unter der Rubrik "Forschung".